Neuigkeiten

EMO – Wofür steht das?

Nein, EMO steht nicht für Emotion sondern ist die weltweit wichtigste Messe für die Metallbearbeitung. Die beiden Klassen im Schwerpunkt Produktions- und Qualitätsmanagement der Technikakademie Weilburg informierten sich in Hannover über aktuelle Trends und die Angebote führender Maschinenhersteller bei ihrem Messebesuch.

Wo steht die Metallbearbeitung heute? Wie werden Digitalisierung und Industrie 4.0 die Produktion in der Zukunft verändern?  Auf diese Fragen konnten Antworten bei vielen Ausstellern und in den entsprechenden Messeforen gefunden werden. Teilweise war die praktische Umsetzung bei den Vorführungen der Aussteller zu beobachten. Zum Beispiel konnte Soraluce, ein Hersteller von großen Werkzeugmaschinen mit Sitz in Limburg, ein System zur aktiven Schwingungsdämfung während der Bearbeitung vorstellen. Die Studierenden waren vom Unterschied zwischen einer Bearbeitung mit und einer Bearbeitung ohne Schwingungsdämpfung beeindruckt. 

Klar erkennbar, die Werkzeugmaschine von heute ist schnell, genau und mit Systemen für das Werkstückhandling ausgestattet. Darüber hinaus sorgen entsprechende Schnittstellen für die Eignung für Industrie 4.0.


Weitere Neuigkeiten der TA Weilburg

24.09.2019

Friedrich-Dessauer-Preis 2019 geht nach Weilburg

In diesem Sommer wurde das Abschlussprojekt einer Projektgruppe mit dem Friedrich-Dessauer-Preis 2019 prämiert. Dieser wird vom VDE Rhein-Main für die besten Abschlussarbeiten eines Studienjahrganges in den Fachbereichen ... weiterlesen

24.09.2019

EMO – Wofür steht das?

Nein, EMO steht nicht für Emotion sondern ist die weltweit wichtigste Messe für die Metallbearbeitung. Die beiden Klassen im Schwerpunkt Produktions- und Qualitätsmanagement der Technikakademie Weilburg informierten sich in Hannover über ... weiterlesen