Neuigkeiten

Feig Electronic GmbH spendet Server

Feig Electronic GmbH spendet der Staatlichen Technikakademie Weilburg  gleich mehrere  Server für unterrichtliche Zwecke

Gleich mehrere Server für den Einsatz im Unterricht stellte die Firma Feig Electronic GmbH nach einem erfolgreich durchgeführten Projekt der Technikakademie Weilburg zur Verfügung.

Die Projektarbeit im Rahmen der Weiterbildung zum/ zur Staatlich geprüften Techniker/in nimmt eine ganz bedeutende Rolle an der Staatlichen Fachschule Weilburg-Hadamar ein. Die Studierenden arbeiten dabei eng mit Unternehmen zusammen, um eine firmenspezifische Problemstellung mit Unterstützung der Fachkollegen/innen zu lösen. Im Falle der Firma Feig betraf dies die Netzwerkdokumentation an den Standorten Weilburg und Bad Hersfeld. Im Zuge der Digitalisierung hat sich das Firmennetzwerk zu einem hoch komplexen und weit verzweigten Informationssystem entwickelt, das letztlich das Rückgrat der Firma darstellt. Dieses Netzwerk kann allerdings nur dann seine vielfältigen Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit erledigen, wenn Wartung und Datenpflege dies gewährleisten. Durch den zunehmenden Ausbau des Netzwerkes und die Komplexität der Geräte war die vorhandene Dokumentationssoftware nicht mehr ausreichend, die anfallenden Daten effizient zu verwalten.

Aus dieser Problematik leitete sich der Projektauftrag an drei Studierende aus dem Schwerpunkt Computersystem- und Netzwerktechnik ab. Sie hatten die Aufgabe, das vorhandene Netzwerk und dessen Dokumentation zu analysieren, zu bewerten, eine adäquate leistungsstarke Netzwerkdokumentationssoftware auszuwählen und diese zu installieren. Die Projektgruppe, bestehend aus den Herren Christian Kabot, Nico Borsch und Michael Bawey, erstellten eine vollständige, digitalisierte Netzwerkdokumentation und erfassten dazu die gesamte Netzwerkinfrastruktur. Die ausgewählte Software ermöglicht nun nicht nur eine grafische Dokumentation sondern auch Wartungsaufgaben durchzuführen, ohne dabei vor Ort an der jeweiligen Netzwerkkomponente zu sein.

Projektgruppe

Thomas Nahrgang, Mario Herr von Feig Electronic GmbH, Projektteam Michael Bawey, Christian Kabot, Nico Borsch sowie Wolfgang Reh, Astrid Häring-Heckelmann und Wolfgang Kaiser von der Staatlichen Technikakademie Weilburg

Der Projekt-Betreuer von Seiten der Feig Electronic GmbH, Herr Mario Herr, selbst ehemaliger Absolvent der Staatlichen Technikakademie Weilburg des Schwerpunktes Computersystem- und Netzwerktechnik, äußerte sich höchst zufrieden gegenüber der Schulleiterin Astrid Häring-Heckelmann über das erfolgreich durchgeführte Projekt. Gemeinsam mit dem Personalleiter Thomas Nahrgang übergab er drei Server für den schulischen Einsatz zur Simulation von Netzwerkdiensten sowie jeweils ein persönliches Präsent für die Studierenden am 14.01.19 in der Staatlichen Technikakademie Weilburg.

Frau Häring-Heckelmann bedankte sich im Namen der Schule bei den beiden Firmenvertretern der Feig Electronic GmbH und gratulierte den Studierenden, die am 31.01.2019 als Staatlich geprüfte Techniker die Schule mit einer bereits festen Anstellung bzw. mehreren Stellenangeboten verlassen. In Bezug auf die weitere Zusammenarbeit mit der Firma Feig wies Frau Häring-Heckelmann darauf hin, dass nun wieder Weiterbildungsplätze frei würden und sich Interessierte für das Wintersemester (Start 12.08.2019) anmelden könnten.


Weitere Neuigkeiten der TA Weilburg

31.03.2019

Kooperation mit Allied Telesis

Staatliche Technikakademie Weilburg wird Pilotschule Ausbildungsprogramm mit dem Unternehmen Allied Telesis gestartet Das Unternehmen Allied Telesis entwickelt mit der Staatlichen Fachschule Weilburg-Hadamar - Standort Staatliche Technikakademie ... weiterlesen

27.03.2019

Küchenhilfe gesucht

Wir suchen eine Küchenhilfe für halbtags (20 Wochenstunden). Sie arbeiten in einem Team der schuleigenen Mensa im Schichtdienst zwischen 6:00 und 19:00 Uhr mit wöchentlichem Wechsel. Es ist eine Tätigkeit in einer Großküche. Wir legen großen ... weiterlesen